Zahnersatz

Bei den meisten Menschen gehen im Laufe des Lebens Zähne verloren. Der Ersatz von Zähnen wird Prothetik genannt. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Zähne zu ersetzen. Dabei wird grob zwischen festsitzendem, herausnehmbarem und kombiniertem Zahnersatz unterschieden.

Eine Zahnlücke zu schließen, ist keineswegs nur ein rein ästhetisches Erfordernis. Das Gebiss und der Kiefer haben eine eigene Statik, die intakt sein muss, um unter anderem die Kauffunktion zu erhalten und dem Kiefergelenk nicht zu schaden . Dies gilt vor allem für den Backenzahnbereich, wo eine Lücke zwar optisch nicht auffällt, aber langfristig Probleme verursacht. Zahnersatz ist immer medizinisch  notwendig. Wir vereinen für Sie eine perfekte Funktion mit der gewünschten Ästhetik. 

Welcher Zahnersatz für Sie der Richtige ist, wird im persönlichen Gespräch mit Ihnen zusammen entschieden.

Festsitzend

Als festsitzender Zahnersatz werden Kronen und Brücken bezeichnet. Eine Krone wird benötigt, wenn aus verschiedenen Gründen mehr als die Hälfte der Substanz eines Zahnes verloren gegangen ist. Zum Beispiel durch große Füllungen. Dadurch verliert ein Zahn an Stabilität und wird anfällig für Frakturen und Karies. Eine Krone wirkt als stabilisierende Ummantelung. Eine Brücke dient zum vollständigen Ersatz eines fehlenden Zahnes und stützt sich auf die Zähne, die die Lücke begrenzen. Kronen und Brücken können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Eine Versorgung aus Vollkeramik ist dabei die ästhetisch hochwertigste Lösung. Alternativ bieten wir auch metallische Versorgungen und Kombinationen aus Metall und Keramik.     

Herausnehmbar

Prothesen sind herausnehmbarer Zahnersatz und werden dann verwendet, wenn mehrere Zähne bzw. alle Zähne fehlen. Ist kein Zahn mehr vorhanden so wird eine Totalprothese hergestellt. 

Bei mehreren vorhandenen Zähnen kann eine grazilere Prothese hergestellt werden, die sich auf den verbliebenen Zähnen abstützt. Herausnehmbarer Zahnersatz gilt stets als Kassenleistung und wird bezuschusst.

Kombiniert

Kombinationen aus festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz bieten sich an, wenn stabile Zähne noch vorhanden sind und sie sich einen festen Halt in Kombination mit optimaler Ästhetik wünschen.

Sie sind herausnehmbarem Zahersatz überlegen, werden jedoch nicht von den Krankenkassen bezuschusst. 

Unter kombiniertem Zahnersatz versteht man Teleskopprothesen und Galvanoprothesen.